Design

Themes

Überblick

Ein Theme bestimmt das Erscheinungsbild deiner Website. Hierzu gehören z. B. das Seitenlayout, die Platzierung von Widgets und die Standardschriftart sowie Farbwahl. Bei WordPress.com kannst du in der Theme-Übersicht aus einer Vielzahl an Themes wählen, wobei jedes Theme über eine Seite „Über“ verfügt, die Funktionen und Anweisungen enthält. Es werden immer wieder neue Themes hinzugefügt, halte Ausschau nach neuen Designs: Du kannst dein Theme so oft ändern, wie du möchtest.

Dies ist ein Beispiel für ein Theme, Edda:

Theme Edda

↑ Inhaltsverzeichnis ↑

Aktivieren eines Themes

Um ein Theme zu aktivieren, navigiere zu Meine Websites  Themes im Dashboard einer beliebigen Seite, oder zur Theme-Übersicht. Klicke auf die drei Punkte rechts neben dem Namen des Themes und dann auf Aktivieren.

Das aktive Theme wird unter Meine Websites  Themes ganz oben angezeigt.

Das aktive Theme ist McKinley

Beachte, dass das aktuell ausgewählte Theme nicht in den Ergebnissen bei der Suche nach anderen Themes aufgeführt wird.

↑ Inhaltsverzeichnis ↑

Durchsuchen von Themes

Um alle 290 verfügbaren Themes anzuzeigen, rufe die Menüoption Theme-Übersicht oder Meine Websites  Themes im Dashboard deiner Website auf.

Du kannst Themes sortieren, indem du oben auf der Seite auf die Links für „Angesagt“, „Beliebt“ und „Neueste“ klickst und du kannst diese Ergebnisse nach kostenlosen oder Premium-Designs filtern.

Weitere Filter findest du in der Theme-Übersicht für beliebte Arten von Themes wie Fotografie, Essen, Musik, Portfolio, Business und vieles mehr. Du kannst auch nach Funktion filtern, wie Individueller Header oder Beitrags-Slider oder nach Layout, Farbe oder Preis.

↑ Inhaltsverzeichnis ↑

Durchsuchen von Themes

Suchst du nach einem bestimmten Theme oder einer bestimmten Funktion? Gib dein Stichwort in das Suchfeld ein, und es werden dir nur passende Themes angezeigt.

Die Suche erfolgt in Echtzeit und die Zählernummer gibt an, wie viele Themes mit deinen Suchkriterien übereinstimmen. Beachte, dass die Suchergebnisse nach deinem Anzeigemodus sortiert werden, beispielsweise „Angesagt“.

↑ Inhaltsverzeichnis ↑

Theme-Vorschau

Um vor der Aktivierung eine Vorschau eines Themes anzuzeigen, navigiere zu Meine Websites  → Themes. Klicke auf die drei Punkte rechts neben dem Namen des Themes und dann auf Ausprobieren und anpassen.

So gelangst du zum Customizer, der dir eine Live-Vorschau des Themes mit deinem Inhalt anzeigt. Es ist eine fantastische Möglichkeit, ein Theme auszuprobieren, wenn du bereits Inhalte auf deiner Website hast.

Du kannst nach oben und unten scrollen und dich sogar durch deinen Blog klicken, damit du eine Vorstellung davon bekommst, wie das neue Theme mit deinem Inhalt wirkt.

Wenn dir das Ergebnis gefällt, klicke auf den Button Speichern und Aktivieren oder Kaufen oben links im Customizer-Fenster. Klicke auf X oben links in der Ecke des Customizer-Fensters, um die Vorschau zu verlassen und die Theme-Übersicht nach einer passenderen Auswahl zu durchsuchen.

Speichern und Aktivieren eines Themes

Eine weitere Vorschaumöglichkeit bietet die Demo-Website des Themes. Über Meine Websites  Themes gelangst du zur Demo-Website. Klicke auf die drei Punkte rechts neben dem Namen des Themes und dann auf Details. Es werden dir detaillierte Informationen zu diesem Theme angezeigt. Du kannst das Theme ausprobieren, indem du auf den Button Demo oben rechts in der Detailanzeige klickst. Die Theme-Übersicht verfügt außerdem über direkte Links zur Demo-Website jedes Themes.

Theme-Funktionen

Wenn du auf das Vorschaubild eines Themes klickst, wird eine Vorschau dieses Themes im Customizer angezeigt. Wenn dir dieses Theme gefällt, klicke auf den Button Speichern und Aktivieren oder Kaufen oben links im Customizer-Fenster. Klicke auf X oben links in der Ecke des Customizer-Fensters, um die Vorschau zu verlassen und die Theme-Übersicht nach einer passenderen Auswahl für deine Website zu durchsuchen.

Wenn du dir bereits sicher bist, dass du dieses Theme möchtest, kannst du fortfahren und auf Speichern und Aktivieren oder Kaufen klicken. Durch den Kauf eines Themes wird es standardmäßig aktiviert.

Anpassen des Themes Edda

↑ Inhaltsverzeichnis ↑

Seitenleisten in Themes

Einige Themes verfügen über eine oder mehrere Seitenleisten. Eine Seitenleiste ist ein sekundärer Inhaltsbereich deiner Themes. So kannst du Widgets zu deiner Website hinzufügen. Wenn du beispielsweise eine Liste mit Kategorien, Social-Media-Symbolen oder Kontaktinformationen ergänzen möchtest, füge Widgets zu deiner Seitenleiste hinzu.

Einige Themes verfügen auch über eine Reihe von Standardelementen für die Seitenleiste. So bietet das Theme Twenty Ten etwa als standardmäßige Seitenleistenelemente eine Suchleiste und eine Archive-Liste. Wenn du Meine Websites  Anpassen → Widgets  aufrufst, wird du feststellen, dass diese Elemente NICHT unter deinen aktuellen Widgets aufgeführt werden.

Wenn du diese Seitenleistenelemente entfernen willst, rufe Meine Websites  Anpassen → Widgets auf und füge dem Widget-Bereich ein oder mehrere Widgets hinzu. Dadurch werden alle Seitenleistenelemente durch das/die Widget(s) deiner Wahl ersetzt. Wenn du die Seitenleiste in diesen Themes vollständig ausblenden möchtest, fügen ein leeres Text-Widget zur Seitenleiste hinzu.

Suchst du nach weiteren Widgets? Wir haben auch einen Leitfaden zur effektiven Verwendung von Widgets zusammengestellt.

↑ Inhaltsverzeichnis ↑

Premium-Themes

Neben unseren vielen kostenlosen Themes bieten wir auch eine Reihe an wunderbaren Premium-Themes , die über spannende Anpassungsoptionen und exklusiven Support direkt durch die Autoren der Themes verfügen. Jedes Theme wurde sorgfältig designt, damit du deine Botschaft in die Welt tragen kannst.

Wenn du deine Themes öfters wechseln möchtest und unbegrenzten Zugriff auf die neuesten Premium-Themes haben willst, könnte ein Upgrade auf Business das Richtige für dich sein.

↑ Inhaltsverzeichnis ↑

Wechseln von Themes

Wenn du ein Theme änderst, wird fast alles übernommen: Deine Beiträge, Seiten, Medien, Blogroll und dein gesamter Inhalt bleiben dir erhalten.

Wenn du zu einem neuen Theme wechselst, gibt es ein paar Dinge, die du anschließend prüfen solltest:

Individuelle Menüs

Du kannst deine individuellen Menüs an die Positionen verschieben, an denen du sie im neuen Theme gerne hättest. Jedes Theme unterstützt andere Positionen.

Widgets

Du kannst deine Widgets an die passende Widget-Position verschieben. Wie bei den individuellen Menüs unterstützt jedes Theme verschiedene Positionen.

Individuelles CSS

Das Einzige, was nicht übernommen wird, ist das individuelle CSS, denn das ist Theme-spezifisch. Deine vorherige CSS findest du im CSS-Revisionenlink unter Meine Websites  Anpassen → CSS.

Alte Premium-Themes

Wenn du ein Premium-Theme auswählst, ist dieses in der Regel für die Lebensdauer dieses Blogs verfügbar. In einigen Fällen ziehen wir möglicherweise ein Premium-Theme zurück, da es von einem visuellen oder funktionalen Standpunkt aus veraltet ist. In diesem Fall kannst du das Theme so lange weiterverwenden, wie du möchtest, aber wenn du zu einem anderen Theme wechselst, kannst du nicht mehr zu dem alten Theme zurückkehren. Wir helfen dir gerne, ein neueres oder besseres Theme für deine Website zu finden.

↑ Inhaltsverzeichnis ↑

Hochladen individueller Themes

Business-Tarif-Benutzer können über die Registerkarte „Design“ Drittanbieter- oder individuelle Themes auf ihre Website hochladen. Weitere Informationen.

Premium-, persönliche und Forever Free-Benutzer können ein geeignetes Theme aus unserer aktuellen Theme-Sammlung auswählen. Du kannst die Sammlung nach bestimmten Funktionen durchsuchen, um das Theme zu finden,  das am besten für deine Website funktioniert.

↑ Inhaltsverzeichnis ↑

Bearbeiten von Themes

WordPress.com bietet nicht die Möglichkeit, Theme-Dateien direkt zu bearbeiten, aber du kannst Änderungen an einem Theme vornehmen, indem du CSS hinzufügst, wenn du die WordPress.com Premium – oder WordPress.com Business-Tarife kaufst. Beide enthalten die Funktion Individuelles Design . Individuelles Design verfügt auch über individuelle Schriften und Farben, so kannst du gesamte Farbpaletten und Schriftauswahlen mit wenigen Klicks ändern. Es ist keine Codierung erforderlich.

Du benötigst keine Codierungs-Kenntnisse, um Schriften oder Farben mit den integrierten Tools zu ändern. Allerdings benötigst du ein wenig CSS-Erfahrung, um Änderungen mit dem CSS-Editor vorzunehmen. Unser Support-Team hilft dir über das Forum zur CSS-Anpassung bei den ersten Schritten. Auf unserer Seite für individuelles CSS findest du auch Links zu Tipps, Tutorials und Büchern.

Beachte, dass du mit individuellem Design keine grundlegenden PHP- oder Vorlagendateien bearbeiten kannst. Weitere Informationen.

↑ Inhaltsverzeichnis ↑

Browser-Unterstützung

Themes auf WordPress.com unterstützen die  letzten beiden Versionen von Browsern auf Browse Happy:

  • Firefox
  • Chrome
  • Edge
  • Internet Explorer (nur 11)
  • Safari
  • Opera
Still confused?

Contact support.