Konfiguration

Einstellungen

Im Menü Einstellungen deiner Website konfigurierst du alle Funktionen des Blogs. Du kannst die Einstellungen deiner Website aufrufen, indem du auf Meine Website → Einstellungen klickst.

Die Einstellungen sind in fünf Elemente unterteilt:

Allgemein

Im ersten Tab namens Allgemein kannst du den Titel und Untertitel deiner Website bearbeiten sowie die Website-Adresse ansehen und anpassen. Deine WordPress.com-Oberfläche ist vielleicht in einer Sprache wie Englisch, aber du möchtest möglicherweise Standardelemente deiner Website wie z. B. den Footer in einer anderen Sprache wie z. B. Deutsch anzeigen.
Hier kannst du auch die Zeitzone deiner  Website einstellen. Dies ist besonders hilfreich beim Planen von Beiträgen.

Im Tab Allgemein kannst du außerdem die Datenschutzeinstellungen für deine Website festlegen. Du möchtest, dass keiner deine Website sieht, bevor sie komplett fertig ist? Definiere sie als privat!

 

Es sind noch weitere Optionen verfügbar, z. B. die Anzeige ähnlicher Inhalte unter deinen Beiträgen. Hier kannst du auch die Adresse deiner Website ändern, neu anfangen und deine Website löschen.

Vorsicht! Nachdem eine Website gelöscht wurde, kann sie nicht wiederhergestellt werden. Sei dir sicher, bevor du fortfährst.

↑ Inhaltsverzeichnis ↑

Schreiben

Im Tab Schreiben kannst du Standardoptionen wie Standardkategorie und Format deiner Beiträge wählen. Hier kannst du unser superpraktisches Press This-Bookmarklet hinzufügen.

press-this-bookmarklet

↑ Inhaltsverzeichnis ↑

Diskussionen

Im Tab Diskussionen kannst du die Optionen für eingehende Kommentare, Trackbacks und Pingbacks einstellen.
Hier kannst du die erforderlichen Kriterien für Besucherkommentare auswählen. Es ist auch möglich, die Kommentarfunktion nach einer bestimmten Anzahl von Tagen zu schließen und eingehende Kommentare zu moderieren. Diese Seite ist außerdem deine Anlaufstelle, wenn du ein Problem mit aufdringlichen Kommentierern hast. Kommentare mit bestimmten Wörtern, E-Mail-Adressen, URLs oder sogar IP-Adressen können automatisch auf eine Sperrliste gesetzt werden.

↑ Inhaltsverzeichnis ↑

Traffic

Der Tab Traffic bietet einige zusätzliche Einstellungen für erweiterte SEO-Kontrolle über deine Website. In WordPress.com ist zwar hervorragende SEO integriert, aber du kannst diese Einstellungen für noch mehr Kontrolle über deine Website feinjustieren.

Ähnliche Beiträge
Das Feature Ähnliche Beiträge ruft relevante Inhalte aus deinem Blog ab, die am Ende deiner Beiträge angezeigt werden.

Nähere Informationen zu diesem Feature und dessen Einstellungen findest du auf der Support-Seite für Ähnliche Beiträge.

Website-Verifizierungsdienste
Wenn dir die Statistiken von WordPress.com nicht genügen, kannst du die verschiedenen von uns angebotenen Webmaster-Tool-Integrationen ausprobieren. Mit ihnen kannst du Sitemaps und die URL deiner Website direkt an Suchmaschinen zur Indizierung übermitteln, erfahren, welche Suchanfragen Traffic auf deine Website bringen, wie deine Website allgemein bei verschiedenen Suchbegriffen abschneidet und mehr. Eine ausführliche schrittweise Anleitung zur Verifizierung deiner Website findest du hier.

XML-Sitemap
Sitemaps sind speziell formatierte Seiten, die Suchmaschinen mitteilen, welche Seiten auf deiner Website vorhanden sind und wie sie zu finden sind. Nachdem du deine Website mit den Webmaster-Tool-Plattformen von Google, Bing oder Yandex verifiziert hast, kannst du deine Sitemap an diese Dienste übermitteln, damit die Suchmaschinen problemlos alle Seiten deiner Website finden.

Statistiken
Wenn dir unsere integrierten Statistiken nicht genügen, kannst du deinenGoogle Analytics Tracking-Code nach einem Upgrade auf den WordPress.com Business-Tarif hinzufügen. Beachte, dass die WordPress.com-Statistiken und Google Analytics unterschiedliche Methoden zum Identifizieren und Verfolgen der Aktivitäten auf deiner Website nutzen. Daher zeigen diese normalerweise leicht unterschiedliche Gesamtzahlen für deine Besuche, Aufrufe usw.

↑ Inhaltsverzeichnis ↑

Import

Im letzten Tab deiner Einstellungen kannst du Inhalte von einer anderen WordPress-Website oder einer anderen Blogging-Plattform importieren. Hier erhältst du weitere Informationen zum Importieren.

↑ Inhaltsverzeichnis ↑

Bonus: Sicherheit

Hast du Jetpack? Dann wird dir ein zusätzlicher Tab namens Sicherheit angezeigt.

In diesem Bereich hast du die Möglichkeit, deine IP-Adresse auf eine Positivliste zu setzen, damit du dich über diese Adresse immer anmelden kannst.
Du kannst außerdem deine WordPress-Website auf bekannte Sicherheitsbedrohungen überprüfen. Sobald wir potenziell bösartigen Code entdecken, benachrichtigen wir dich per E-Mail. Darüber hinaus überwachen wir deine Website und senden dir eine E-Mail, wenn sie nicht mehr online sein sollte.

jetpack-monitor

Still confused?

Contact support.