E-Mail, Upgrades

E-Mail hinzufügen

WordPress.com stellt eine E-Mail-Weiterleitung bereit. Wenn du jedoch stattdessen umfassendes E-Mail-Hosting nutzen möchtest, kannst du einen anderen Anbieter für deine individuelle Domain einbinden.

Wenn du eine Domain über WordPress.com registrieren möchtest, kannst du bei der Einrichtung ein G Suite-Konto (früher als Google Apps bezeichnet) kaufen. Außerdem kannst du G Suite zu einer bestehenden Domain-Registrierung oder einem bestehenden Domain-Mapping hinzufügen. Wenn du wissen willst, wie du eine individuelle Domain zu deiner Website hinzufügst, lies bitte diesen Artikel.

Für den Fall, dass du deinen Domain-Namen nicht über WordPress.com registriert hast, findest du unten Anweisungen für mehrere bekannte Anbieter. Als Erstes solltest du bei einem dieser Anbieter ein E-Mail-Hosting-Konto einrichten:

Nachdem du ein E-Mail-Hosting-Konto eingerichtet hast, musst du über die Seite Domains individuelle DNS-Einträge hinzufügen, um E-Mails zu senden und zu erhalten. Welche Einträge du eingeben musst, hängt davon ab, für welchen E-Mail-Anbieter du dich entscheidest.

Auswählen eines Anbieters

Wir empfehlen keinen bestimmten Anbieter. Wenn du von einem anderen Hosting-Anbieter zu WordPress.com umziehst, ist es am einfachsten, den bestehenden E-Mail-Anbieter weiterzuverwenden. Du solltest den Support bei deinem aktuellen E-Mail-Anbieter kontaktieren, um die individuellen DNS-Einträge für E-Mail zu erfragen und diese dann gemäß den Anweisungen oben unter „Andere“ eingeben.

Wenn du E-Mail-Hosting für eine neue Domain benötigst, die du gerade registriert hast, solltest du diesen Dienst je nach deinem Budget und deinen Anforderungen auswählen. Der Support von WordPress.com kann keine Probleme beheben, die über die Eingabe von DNS-Einträgen in einem gültigen Format hinausgehen.

Basierend auf dem Feedback von unseren Benutzern ist Zoho Mail zurzeit die einfachste kostenlose Lösung (mit dem Free-Tarif erhältst du bis zu 25 Benutzer). E-Mail-Hosting über Outlook.com ist ebenfalls kostenlos, aber die Einrichtung ist komplizierter und es ist schwieriger, Support zu erhalten; du kannst jedoch bis zu 100 Konten haben. E-Mail über G Suite kostet 50 USD pro Benutzer pro Jahr und umfasst Support. E-Mail über Network Solutions kostet etwa 2 USD/Monat für ein einzelnes Konto und umfasst Support. Dieser Dienst ist aber auf 1 GB Speicher beschränkt.

↑ Inhaltsverzeichnis ↑

Problembehandlung

Ich habe die Schritte für meinen E-Mail-Anbieter befolgt, aber warum funktioniert meine E-Mail-Adresse nicht?
Es kann bis zu 72 Stunden dauern, bis die DNS-Einträge vollständig übermittelt wurden und deine E-Mail-Adresse funktioniert. Sind mehr als 72 Stunden vergangen und deine E-Mail-Adresse funktioniert immer noch nicht, solltest du dich an den Support wenden.

Wie kann ich auf mein G Suite Webmail mithilfe einer Subdomain (z. B. mail.exampleblog.net) zugreifen?
Wenn du die URL für den Zugriff auf dein Webmail anpassen willst, befolge die Anweisungen auf dieser G Suite -Support-Seite.

Weitere Informationen zum Hinzufügen von CNAME-Einträgen mithilfe des DNS-Editors findest du auf unserer Support-Seite für individuelle DNS-Einträge.

Hinweis: WordPress.com bietet kein E-Mail-Hosting an außer der Ersteinrichtung mit unserem individuellen Domain-Upgrade.

Still confused?

Contact support.