Domains, Upgrades

Domains »Registrieren einer neuen Domain

Bei jeder Website ist eine kostenlose Adresse inbegriffen, mit „wordpress.com“ in der URL. Wenn du einen WordPress.com-Tarif gekauft hast, kannst du eine neue Domain registrieren, sodass der Teil „wordpress.com“ nicht mehr sichtbar ist.

Inhaltsverzeichnis

Einführung
Vorbereiten der Registrierung einer individuellen Domain
Anleitung zur Registrierung einer neuen Domain
Aktualisieren der Hauptdomain
Warten auf Domain-Änderungen
E-Mail-Validierung und E-Mail-Verifizierung
Öffentliche im Vergleich zu privater Registrierung und DSGVO
Internationalisierte Domain-Namen (IDNs)
Datenverarbeitung, Datenschutz und Einwilligung

Einführung

Auf WordPress.com kannst du eine individuelle Domain wie beispielsweise yourgroovydomain.com registrieren, die du dann anstelle der aktuellen Adresse deiner Website (z. B. yourgroovysite.wordpress.com) verwenden kannst. Deine alte Adresse funktioniert trotzdem weiterhin, wir leiten jedoch Traffic von deiner alten Adresse automatisch zu deiner neuen weiter.

  • Domain-Registrierungen werden als Teil unserer WordPress.com-Tarife angeboten. Wenn du eine Domain registrieren möchtest, benötigst du einen aktiven Tarif für deine Website.
  • Jeder Tarif beinhaltet ein kostenloses Guthaben für einen Domain-Namen für eine Registrierung von einem Jahr.
  • Du kannst für eine Website beliebig viele zusätzliche Domains registrieren. Dann fällt für jede zusätzliche Registrierung eine separate Gebühr an.
  • Eine vollständige Liste der unterstützten Domains findest du hier.
  • Weitere Informationen über Domains findest du hier unter Alles über Domains.

Falls du bereits anderswo eine Domain registriert hast, kannst du die bereits registrierte Domain deiner Website zuordnen oder sie an WordPress.com übertragen. Hast du bereits eine Website und möchtest deinen Blog als Subdomain dieser Website betreiben, kannst du die Website einer Subdomain zuordnen.

↑ Inhaltsverzeichnis ↑

Vorbereiten der Registrierung einer individuellen Domain

  • WordPress.com unterstützt die Registrierung von Domains mit den Erweiterungen (TLDs), die hier aufgeführt sind
  • Du kannst deiner Website nach wie vor Domains mit anderen Endungen zuordnen. Du musst diese Domains dann aber bei einem anderen Registrar registrieren und sie dann deiner Website zuordnen.
  • Bedenke, dass WordPress.com aus allen URLs automatisch das „www“ entfernt.

Mit einer individuellen Domain erwirbst du keine Rechte zur Nutzung von Werbung oder verbotenem Code irgendeiner Art. Du erwirbst ebenfalls keine Rechte zum Hochladen zusätzlicher Themes oder Plugins. Deine Website wird auch nach dem Upgrade weiterhin auf WordPress.com gehostet. Du hast also keinen FTP-Zugriff auf deine Dateien und bist unverändert an unsere Geschäftsbedingungen gebunden.

↑ Inhaltsverzeichnis ↑

Anleitung zur Registrierung einer neuen Domain

Wenn du mehr als eine Website hast, gehe zu Meine Website Website wechseln und wähle die Website aus, der du die Domain hinzufügen willst, bevor zu diese Schritte befolgst.

1. Gehe zur Domains-Seite, indem du Meine Website Domains auswählst.

2. Klicke auf den Button Domain hinzufügen auf der rechten Seite.

3. Gib im Suchfeld die Domain ein, die du registrieren möchtest.

Falls du noch keine bestimmte Domain im Sinn hast, kannst du nach Stichwörtern suchen. Dann werden dir verschiedene Optionen angezeigt, die zu diesen Stichwörtern passen. Wenn du auf Basis deiner Stichwörter nach Domains mit einer bestimmten von uns unterstützten Endung suchen möchtest, kannst du auf den Filter Weitere Endungen klicken.

4. Ist die Domain verfügbar, wird sie unter dem Suchfeld angezeigt. Klicke auf Auswählen, um die gewünschte verfügbare Domain auszuwählen.

Domain registrieren – Option auswählen

5. Lege fest, ob du deiner Domain E-Mail hinzufügen möchtest. Klicke dazu entweder auf E-Mail hinzufügen oder auf Überspringen. Du kannst deiner Domain E-Mail auch später hinzufügen. Weitere Informationen zur Einrichtung von E-Mail für eine neue Domain findest du auf der Seite E-Mail hinzufügen.

Domain registrieren – E-Mail hinzufügen

6. Lege fest, ob deine Kontaktinformationen öffentlich (Öffentlich registrieren) oder privat (Privat mit Datenschutz registrieren) sein sollen. Auf unserer Seite „Domain-Registrierungen und Datenschutz“ findest du weitere Informationen dazu.

7. Gib die Informationen zur Domain-Registrierung der Domain ein. Die Informationen müssen korrekt sein und du musst nachweisen, dass du Inhaber der E-Mail-Adresse bist.

8. Schließe deine Registrierung mit der Bezahlung ab und kaufe einen WordPress.com-Tarif, falls du noch keinen hast. Wenn dein Konto noch Guthaben enthält, wird die Meldung angezeigt, dass deine Domain mit diesem Guthaben gekauft wird.

9. Lege deine Domain als die Hauptdomain fest, falls du das willst, sodass alle anderen Domains, die mit deiner Website verknüpft sind, auf deine neue registrierte Domain zeigen. Weitere Informationen findest du in den folgenden Schritten.

↑ Inhaltsverzeichnis ↑

Aktualisieren der Hauptdomain

  • Deine Website kann mehrere individuelle Domains haben, die auf die gleiche Website verweisen.
  • Du kannst z. B. mehrere Domains hinzufügen, um gängige falsche Schreibweisen deiner Hauptdomain abzudecken, damit Besucher, die sich verschreiben, trotzdem zur richtigen Website gelangen.
  • Eine dieser Domains ist die Hauptdomain: Alle übrigen Domains werden auf die Hauptdomain weitergeleitet.
  • Besucher erreichen deinen Blog über jede der Domains, die du hinzugefügt hast. In der Adressleiste des Browsers wird ihnen allerdings immer die Hauptdomain angezeigt.

So änderst du deine Hauptdomain:

1. Gehe zu Meine Website → Domains.

2. Wähle oben rechts Hauptdomain ändern aus.

3. Wähle die Domain aus, die du als Hauptdomain festlegen willst.

4. Die Änderung wird sofort übernommen. Beachte beim Hinzufügen einer neuen Domain, dass es sein kann, dass sie mit einer geringen Verzögerung aktiviert wird.

↑ Inhaltsverzeichnis ↑

Warten auf Domain-Änderungen

Es kann zwischen 24 und 72 Stunden dauern, bis einige Domain-Änderungen wie die Registrierung neuer Domains, die Änderung von Nameservern und andere DNS-Änderungen abgeschlossen sind.

  • Dies wird häufig als „Propagation Time“ bezeichnet.
  • In dieser Zeit kann es sein, dass die Domain überhaupt nicht, nur manchmal oder nur an bestimmten Orten geladen wird.
  • Das liegt daran, dass Server weltweit Informationen aktualisieren. Es müssen umfassende Aktualisierungen vorgenommen werden: von ICANN-Servern (die Organisation, welche die Vergabe von Domain-Registrierungen reguliert) bis hin zu lokalen Internetdienstanbietern.
  • Einige Server werden nur ein- oder zweimal pro Tag aktualisiert.
  • Wir haben keine Kontrolle über die Domain-Propagation und haben keine Möglichkeit, den Prozess zu beschleunigen.
  • Mithilfe eines Dienstes wie whatsmydns.net kannst du den Propagation-Status der Domain prüfen.

↑ Inhaltsverzeichnis ↑

E-Mail-Validierung und E-Mail-Verifizierung

Bei der Registrierung deines Domain-Namens musst du unter den Informationen zur Domain-Registrierung eine gültige E-Mail-Adresse angeben. Die Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (ICANN) verlangt gültige Kontaktinformationen. Du erhältst eine E-Mail-Benachrichtigung, in der du gebeten wirst, deine E-Mail-Adresse zu verifizieren.

Überprüfe nach der Registrierung des Domain-Namens regelmäßig dein E-Mail-Postfach. Die E-Mail-Benachrichtigung wird bei allen Domain-Käufen gesendet, sowohl bei öffentlicher als auch bei privater Registrierung. Absender der E-Mail ist die Adresse help@wordpress.sawbuck.com.

Unten siehst du ein Beispiel für eine solche E-Mail-Benachrichtigung:

Beispiel einer Verifizierungs-E-Mail

Wende dich an den Support, falls du keine E-Mail-Benachrichtigung erhältst.

Wenn du deine E-Mail-Adresse nicht bestätigst, wird der Domain-Name von ICANN gesperrt und deine Website ist offline, bis du die E-Mail-Adresse bestätigst.

↑ Inhaltsverzeichnis ↑

Öffentliche im Vergleich zu privater Registrierung und DSGVO

  • Wenn du einen Domain-Namen registrierst, hast du zwei Möglichkeiten: öffentliche oder private Registrierung.
  • Bisher wurden die Kontaktinformationen von Registranten von Domains ohne private Registrierung in WHOIS veröffentlicht. 
  • Datenschutz ist optional und kann kostenlos zu allen Domains hinzugefügt werden, die bei WordPress.com registriert sind, wenn verfügbar.
  • Die DSGVO hat zu Änderungen bei WHOIS geführt, die eine Veröffentlichung deiner Kontaktinformationen in vielen Fällen untersagen. Dabei spielt es keine Rolle, ob du private Registrierung zu deiner Domain hinzufügst.
  • Trotz dieses Schutzes durch die DSGVO ist das Hinzufügen von privater Registrierung mit einigen zusätzlichen Vorteilen verbunden. Auf der Seite zum Thema Domain-Registrierungen und Datenschutz findest du weitere Informationen.

↑ Inhaltsverzeichnis ↑

Internationalisierte Domain-Namen (IDN)

Dein Domain-Name ist ein internationalisierter Domain-Name (IDN), wenn er sprachspezifische Zeichen wie beispielsweise ä, û, ע, ж, 字 oder मा enthält. Die Domain-Registrierung, Übertragung und Zuordnung von IDNs bzw. internationalisierten Domain-Namen wird derzeit von WordPress.com nicht unterstützt.

↑ Inhaltsverzeichnis ↑

Datenverarbeitung, Datenschutz und Einwilligung

Die ICANN schreibt vor, dass für jede bei WordPress.com registrierte Domain gültige Kontaktinformationen erfasst werden müssen. In der Regel musst du diese Daten zwingend angeben, um unsere Dienste zur Domain-Registrierung in Anspruch nehmen zu können. Sollte deine Einwilligung für die Weitergabe optionaler Datenelemente erforderlich sein, senden wir eine E-Mail an die Kontakt-E-Mail-Adresse des Registranten. Du musst nicht in die Weitergabe optionaler Daten einwilligen, um eine Domain bei uns registrieren zu dürfen. Weitere Informationen zu den Themen Domain-Registrierungen, Datenschutz und Verwaltung deiner Einwilligung findest du hier.

Still confused?

Contact support.