Domains, Upgrades

Domains »Eine Domain verwenden, die dir bereits gehört (Domain-Mapping)

Hast du bereits einen Domain-Namen? Wenn du ihn hier auf WordPress.com nutzen möchtest, kannst du ihn zu uns übertragen und deine Website und Domain an einem einzigen Ort verwalten, ohne dass du bei einem anderen Domain-Anbieter manuell DNS-Einträge konfigurieren musst.

Wenn du deine Domain und Website lieber bei unterschiedlichen Betreibern belassen möchtest, kannst du deine vorhandene Domain deiner Website zuordnen. Zum Zuordnen einer Domain benötigst du einen kostenpflichtigen WordPress.com-Tarif für deine Website. Jeder kostenpflichtige Tarif beinhaltet ein kostenloses Domain-Guthaben, mit dem du entweder eine neue Domain registrieren oder eine bereits vorhandene Domain übertragen bzw. zuordnen kannst. Du kannst einer Website so viele zusätzliche Domains zuordnen, wie du möchtest, musst aber in diesem Fall separat für zusätzliche Zuordnungs-Upgrades bezahlen.

Tarif-Upgrade

Wenn du eine Subdomain zuordnen möchtest (z. B.: blog.deineabgefahrenedomain.com anstatt deineabgefahrenedomain.com), konsultiere stattdessen unsere Support-Seite Zuordnen einer Subdomain.

1. Füge Domain-Mapping hinzu

Gehe zur Domains-Seite, wähle deine Website aus und klicke auf die Option Domain hinzufügen.

Neue Domain hinzufügen

Klicke auf den Link Domain verwenden, die mir gehört neben „Gehört dir bereits eine Domain?“

Klicke unter „Ordne deine Domain zu, aber belasse sie bei deinem aktuellen Registrar“ auf den Button Domain-Mapping kaufen.

Gib die Domain, die du zuordnen möchtest, ein und klicke auf den blauen Hinzufügen-Button:

Eine Domain zuordnen, deren Eigentümer du bist

Schließe den Bezahlvorgang für das Domain-Mapping und den WordPress.com-Tarif ab (sofern du nicht bereits über einen Tarif verfügst).

↑ Inhaltsverzeichnis ↑

2. Verweise deine Domain auf WordPress.com

Dieser Schritt muss bei dem Unternehmen durchgeführt werden, bei dem du deine Domain gekauft hast. Du kannst dich an die Support-Abteilung deines Domain-Registrars wenden, falls du Hilfe benötigst. Wenn du nicht genau weißt, was du schreiben sollst, haben wir hier eine Beispiel-E-Mail für dich:

Ich würde meine Domain gerne für eine WordPress.com-Website verwenden. Hierfür müssen die Nameserver meiner Domain auf Folgendes verweisen:

ns1.wordpress.com
ns2.wordpress.com
ns3.wordpress.com

Denke daran, deine alten Nameserver zu entfernen, wenn du die WordPress.com-Nameserver hinzufügst, sonst wird der Vorgang nicht erfolgreich ausgeführt werden können.

Dir wird möglicherweise auch die Option „Deine Domain verbinden“ angezeigt. Mithilfe dieser Option kannst du deine Domain in wenigen einfachen Schritten zuordnen, anstatt manuell deine DNS zu bearbeiten. Derzeit ist diese Option nur verfügbar, wenn deine Domain bei GoDaddy oder bei 1&1 registriert ist und nicht bereits auf WordPress.com verweist, aber wir hoffen, dass andere Registrare diese Option in Zukunft ebenfalls unterstützen werden.

Steht diese Option zur Verfügung und du möchtest sie nutzen, befolge diese Schritte:

  • Klicke auf „Deine Domain verbinden“.
  • Klicke auf den Button „Deine Domain-Einstellungen konfigurieren“.
  • Melde dich beim Konto deines Domain-Registrars (oder DNS-Anbieters) an, sobald du dazu aufgefordert wirst.
  • Bestätige, dass du deine Domain auf WordPress.com verweisen möchtest.
  • Daraufhin werden bei deinem Registrar/DNS-Anbieter die nötigen DNS-Änderungen vorgenommen, um deine Domain hier zu verwenden.

Wenn du später einmal deine Domain nicht mehr auf WordPress.com verweisen möchtest, kannst du dich bei deinem Registrar/DNS-Anbieter erneut anmelden, die DNS-Einträge entfernen und die Domain anderweitig verweisen.

↑ Inhaltsverzeichnis ↑

3. Jetzt musst du nur noch ein wenig warten

Je nach der Reihenfolge, in der du alles hinzugefügt hast, solltest du evtl. zurück zu Domains gehen und sicherstellen, dass die soeben zugeordnete Domain als deine Hauptdomain eingerichtet ist.

Wenn du sie nun als Hauptdomain eingerichtet hast und sie nicht gleich korrekt lädt oder eine Fehlermeldung erscheint, musst du dir keine Sorgen machen. Es kann einige Stunden dauern, bis deine Domain-Nameserver (DNS) vollständig aktualisiert sind. Außerdem musst du wahrscheinlich deinen Browser-Cache löschen.


↑ Inhaltsverzeichnis ↑

Was ist mit der E-Mail-Adresse?

Wenn du in deiner Domain eine E-Mail-Adresse hast, müssen noch ein paar weitere Schritte absolviert werden, nachdem deine Nameserver nun hierher verweisen. Wie du deine E-Mail-Einträge aktualisierst, erfährst du in unserer Anleitung.

↑ Inhaltsverzeichnis ↑

DNS selbst aktualisieren

Wenn du dich nicht an den Support deines Registrars wenden oder die Option „Deine Domain verbinden“ nutzen möchtest (siehe Schritt 2), kannst du dich bei deinem Konto deines Domain-Registrars anmelden und alle bestehenden Nameserver mit diesen drei Domain-Nameserver-Adressen (DNS-Adressen) ersetzen:

  • NS1.WORDPRESS.COM
  • NS2.WORDPRESS.COM
  • NS3.WORDPRESS.COM

↑ Inhaltsverzeichnis ↑

Anleitungen für geläufige Domain-Anbieter

In der Regel kannst du deine Nameserver auf der Website deines Registrars ändern, aber die Vorgehensweise ist bei jedem Registrar anders. Im Folgenden findest du Anleitungen für beliebte Registrare:

Solltest du nicht finden, wo du deine DNS-Einstellungen ändern kannst,
raten wir dir, die Support-Abteilung deines Domain-Registrars zu kontaktieren.

Hinweis: Beim Ändern deiner Nameserver auf der Website deines Registrars darfst du in einigen Fällen nur Kleinbuchstaben verwenden (z. B. ns1.wordpress.com statt NS1.WORDPRESS.COM).

↑ Inhaltsverzeichnis ↑

Internationalisierte Domain-Namen (IDNs)

Dein Domain-Name ist ein IDN, wenn er sprachspezifische Zeichen wie z. B. ä, û, ע, ж, 字, मा enthält. Die Domain-Registrierung, Übertragung und Zuordnung von IDNs bzw. internationalisierten Domain-Namen wird derzeit von WordPress.com nicht unterstützt.

Still confused?

Contact support.