Domains, Upgrades

Domains

Ein Domainname ist eine individuelle Adresse für deine auf WordPress.com gehostete Website bzw. dein WordPress.com-Blog. Du kannst einen individuellen Domainnamen für deine WordPress.com-Website registrieren, ihn ihr zuordnen oder an sie übertragen, um Besuchern eine eindeutige Adresse, die leicht zu merken ist, zu bieten.

Inhaltsverzeichnis

Übersicht über Domainnamen

Ein Domainname ist eine Adresse, mit der Personen deine Website besuchen. Der Webbrowser weiß anhand der Domain, wo er nach deiner Website suchen soll. Besucher verwenden eine Domain wie eine physische Adresse, um deine Website online zu finden. Und wie ein Schild am Eingang deines Shops trägt ein individueller Domainname zu einem professionellen Aussehen deiner Website bei.

Mit deiner WordPress.com-Website erhältst du eine kostenlose Adresse mit einer WordPress.com-Subdomain wie zum Beispiel: yourgroovysite.wordpress.com.

Du kannst auf den Bestandteil „.wordpress.com“ verzichten und stattdessen einen individuellen Domainnamen wie zum Beispiel yourgroovydomain.com verwenden.

Ein individueller Domainname ist unabhängig vom Webhosting. Der Domainname ist die Adresse deiner Website und beim Host werden die Inhalte deiner Website aufbewahrt. In den meisten Fällen wurden Domainname und Webhosting vom selben Anbieter erworben. Es ist jedoch ebenfalls möglich, einen Domainnamen bei einem anderen Anbieter zu registrieren (bzw. zu erwerben) und diesen deinem Webhosting zuzuordnen.


 

↑ Inhaltsverzeichnis ↑

Wichtige Hinweise

  • Damit du eine individuelle Domain zu deiner Website hinzufügen kannst, brauchst du einen WordPress.com-Tarif.
  • Wenn du eine Domain registrierst, erwirbst du genau den Namen (z. B. mein.blog). Domainnamen sind eindeutig und unter einem Domainnamen kann es immer nur eine Website geben.
  •  Mithilfe unseres WordAds-Programms erhältst du anteilige Einnahmen von der auf deinem Blog gezeigten Werbung. Für die Teilnahme an WordAds ist eine individuelle Domain erforderlich. Beachte, dass Werbung außerhalb des WordAds-Programms nur bei Websites mit mindestens dem Business-Tarif unterstützt wird.
  • Mit einer individuellen Domain wird dein Blog weiterhin auf WordPress.com gehostet und muss weiterhin unsere Geschäftsbedingungen einhalten.
  • Das Hochladen individueller Themes oder Plugins wird nur beim WordPress.com Business-Tarif oder einem höheren Tarif unterstützt. Einige HTML-Codes und Skripte werden nicht unterstützt. FTP-Zugriff auf deine Dateien ist nicht verfügbar.
  • Wenn du eine Domain hinzufügst, ändern sich die URLs (die Links) zu allen deinen Beiträgen und Seiten. Wir leiten Besucher automatisch weiter, aber du solltest beachten, dass Drittanbieterdienste wie Facebook die URL verwenden, um Aktivitäten zu messen. Dies kann dazu führen, dass Teilen-Zähler auf 0 zurückgesetzt werden. Künftige Beiträge sind davon nicht betroffen.

↑ Inhaltsverzeichnis ↑

Hinzufügen eines Domainnamens

Es gibt vier Möglichkeiten, deiner Website eine individuelle Domain hinzuzufügen.

  1. Registrieren eines neuen Domainnamens über WordPress.com:
    • Deine Domain wird automatisch mit deiner Website/deinem Blog verbunden.
    • Verlängerungen für den Domainnamen werden direkt über dein WordPress.com-Konto vorgenommen.
  2. Übertragen einer vorhandenen Domain (in deinem Besitz) zu WordPress.com:
    • Du verfügst bereits über einen bei einem anderen Anbieter registrierten Domainnamen, möchtest diese Registrierung aber gerne zu WordPress.com übertragen lassen.
    • Nach der erfolgreichen Übertragung des Domainnamens, verwaltest du die Verlängerungen für den Domainnamen direkt über dein WordPress.com-Konto.
  3. Zuordnen einer vorhandenen Domain (in deinem Besitz) zu WordPress.com:
    • Du verfügst bereits über eine bei einem anderen Anbieter registrierte Domain und möchtest WordPress.com als Host für deine Website verwenden, ohne die Registrierung zu übertragen.
    • Du zahlst bei deinem vorhandenen Domain-Registrar weiterhin Verlängerungsgebühren und bei WordPress.com für das Hosting und Domain-Mapping.
  4. Zuordnen einer Subdomain (einer Domain mit einer vorhandenen Website) zu deiner WordPress.com-Website:
    • Du möchtest eine untergeordnete Adresse für deinen Domainnamen erstellen, ohne damit den Inhalt deiner Website zu beeinflussen. Beispiel: Bei blog.yourgroovydomain.com ist „blog“ die Subdomain.

↑ Inhaltsverzeichnis ↑

Einrichten einer primären Adresse

  • Deine Website kann mehrere individuelle Domains haben, die auf die gleiche Website verweisen.
  • Du kannst z. B. mehrere Domains hinzufügen, um gängige falsche Schreibweisen deiner Hauptdomain abzudecken, damit Besucher, die sich verschreiben, trotzdem zur richtigen Website gelangen.
  • Eine dieser Domains ist die Hauptdomain: Alle übrigen Domains werden auf die Hauptdomain weitergeleitet.
  • Besucher erreichen deinen Blog über jede der Domains, die du hinzugefügt hast. In der Adressleiste des Browsers wird ihnen allerdings immer die Hauptdomain angezeigt.

Um herauszufinden, welche Domain derzeit als Hauptdomain festgelegt ist, gehe zu Meine Website VerwaltenDomains. Du siehst, welche Domain derzeit als Hauptdomain gekennzeichnet ist:

Festlegen der Hauptdomain

Klicke zum Ändern der Hauptdomain oben rechts auf Hauptdomain ändern:

Hauptdomain ändern

Klicke anschließend auf die Domain, die du als Hauptdomain festlegen willst:

Ändern der Hauptdomain

Die Änderung wird sofort übernommen. Beim Hinzufügen einer neuen Domain kann es sein, dass sie mit einer geringen Verzögerung aktiviert wird.


↑ Inhaltsverzeichnis ↑

Migrieren eines Domainnamens

Wenn du deine Domain bei WordPress.com registriert hast, musst du WordPress.com deswegen nicht als Host verwenden. Die registrierte Domain gehört dir und du kannst diese mit jedem Host deiner Wahl nutzen.

Wenn du deine Domain woanders registriert hast, solltest du dich bei deinem Registrar erkundigen, wie du den Verweis auf WordPress.com abändern kannst. Verwende unseren Domain Helper, um zu prüfen, wo deine Domain registriert ist.

Wenn du einen Domainnamen, den du ursprünglich über WordPress.com erworben und registriert hast, für eine Website verwenden willst, die nicht auf WordPress.com gehostet wird, hast du mehrere Möglichkeiten:

Mit allen diesen Optionen erreichst du das Gleiche: Deine Domain verweist auf eine andere Website mit einem anderen Host. Wenn dein neuer Host eingehende Domain-Transfers unterstützt, ist es möglicherweise einfacher, deine Domain und dein Hosting am gleichen Ort zu verwalten.

Du hast auch die Möglichkeit, eine Domain zu einem anderen WordPress.com-Benutzer oder einer anderen Website, die dir gehört, umzuziehen.


↑ Inhaltsverzeichnis ↑

Verlängern eines Domainnamens

Domainnamen werden unabhängig vom Abonnement eines Hosting-Tarifs verlängert (z. B. Blogger, Personal, Premium, Business etc.).

Die Verlängerung deines Domainnamens wird über denselben Ort in deinem Konto wie alle deine anderen Käufe vorgenommen.

Weitere Informationen dazu, wie du die Verlängerung deiner Domain und anderer WordPress.com-Käufe verwalten kannst, findest du in unserem Supportdokument Käufe verwalten.

Dort findest du auch Informationen zu unserem Rückgaberecht und dazu, wann deine Domain-Verlängerung in Rechnung gestellt wird, sowie einige Antworten auf häufig gestellte Fragen.

Abrechnung – Käufe verwalten

↑ Inhaltsverzeichnis ↑

Abgelaufener Domainname

Wenn du eine Domain behalten willst, solltest du vermeiden, dass sie abläuft. Der Ablaufprozess einer Domain ist lang und kompliziert und kann mit einer zusätzlichen Verspätungsgebühr für Verlängerung (80 USD) verbunden sein. Es auch sein, dass du die Domain komplett verlierst, wenn du zulässt, dass sie abläuft.

Du kannst vermeiden, eine Domain zu verlieren, indem du die automatische Verlängerung aktivierst. Rufe Ich→ Käufe auf, klicke auf die Domain und prüfe den Status für die automatische Verlängerung:

Die Domain wird verlängert am ...
In diesem Beispiel ist die automatische Verlängerung für den Domainnamen aktiviert. Wenn hier „Die Domain läuft ab am“ angezeigt wird, dann ist die automatische Verlängerung deaktiviert.

Wenn die Meldung „Die Domain läuft ab am“ angezeigt wird, ist keine automatische Verlängerung für deine Domain aktiviert.

Du kannst die automatische Verlängerung aktivieren, indem du auf Bezahlmethode hinzufügen klickst und deine Zahlungsinformationen speicherst.

Domaineinstellung ohne automatische Verlängerung
„Die Domain läuft ab am“ bedeutet, dass die Domain nicht automatisch verlängert wird.

↑ Inhaltsverzeichnis ↑

Kündigen eines Domainnamens

Die Kündigung einer Domain-Registrierung bedeutet:

  • Du gibst das Recht auf, diese Domain zu verwenden.
  • Deine Website funktioniert möglicherweise nicht mehr.
  • Es kann sein, dass die Domain permanent gelöscht wird.

Du kannst eine Domain kündigen und erhältst innerhalb von 96 Stunden nach dem Kauf eine Rückerstattung. Auf dieser Seite findest du eine Anleitung dazu, wie du eine Domain kündigen und eine Rückerstattung anfordern kannst.

Es kann schwierig sein, eine Domain zurückzuerhalten, nachdem du sie gekündigt hast. Du solltest eine Domain nur kündigen, wenn du dir sicher bist, dass du sie nicht mehr haben willst, und du damit einverstanden bist, dass sie möglicherweise von jemand anders registriert und verwendet wird.

Kündige eine Domain nicht, wenn du sie an einen anderen Eigentümer, eine andere Website oder einen anderen Registrar übertragen willst oder wenn du nur versuchst, Änderungen an deiner Website oder deinem Konto vorzunehmen.

Wenn du deinen Domainnamen weiterhin verwenden möchtest, erfährst du hier, welche Optionen du zur Migration eines Domainnamens zu einem anderen Hosting-Anbieter hast.


↑ Inhaltsverzeichnis ↑

Rückerstattungen für Domainnamen

Registrierungen und Verlängerungen für Domainnamen sind bis zu 96 Stunden nach der Registrierung oder Verlängerung der Domain erstattungsfähig. Wiederherstellungsgebühren für abgelaufene Domains sind nur dann erstattungsfähig, wenn die Domain durch den Wiederherstellungsprozess nicht wiederhergestellt werden konnte.


↑ Inhaltsverzeichnis ↑

Ändern eines Domainnamens

  • Domainnamen können nicht geändert werden, nachdem sie registriert wurden.
  • Wenn du deine Domain falsch geschrieben hast oder sie aus einem anderen Grund ändern musst, kannst du sie innerhalb von 96 Stunden kündigen. Danach kannst du über deine Domains-Seite einen neuen, korrekten Domain-Namen für deine Website registrieren.
  • Wenn du Domain-Mapping erworben hast und deine Domain dabei falsch geschrieben hast, kannst du innerhalb von 30 Tagen kündigen und eine Rückerstattung erhalten.
  • Wende dich außerhalb dieses Zeitfensters an den Support.

↑ Inhaltsverzeichnis ↑

Individuelle E-Mail-Adresse

WordPress.com stellt eine E-Mail-Weiterleitung bereit. Wenn du jedoch stattdessen umfassendes E-Mail-Hosting nutzen möchtest, kannst du einen anderen Anbieter für deine individuelle Domain einbinden. Wenn du E-Mail-Adressen auf deiner Domain haben willst (wie du@mein.blog), sieh dir diese E-Mail-Optionen an.


↑ Inhaltsverzeichnis ↑

Nameserver und DNS

Die WordPress.com Nameserver lauten:

ns1.wordpress.com
ns2.wordpress.com
ns3.wordpress.com

Für Domainnamen, die bei WordPress.com registriert sind, sind diese Nameserver automatisch eingerichtet.

Bearbeiten von DNS-Einträgen

Individuelle DNS-Einträge können A-, AAAA-, MX-, CNAME-, TXT- und SRV-Einträge umfassen. Möglicherweise musst du DNS-Einträge ändern, wenn du eine Subdomain hinzufügen, eine E-Mail-Adresse einrichten oder deine Inhaberschaft von verschiedenen Services wie z. B. den Webmaster-Tools verifizieren möchtest.

↑ Inhaltsverzeichnis ↑

Häufig gestellte Fragen

Warum ist meine Website offline?

Deine Website kann aus verschiedenen Gründen offline sein.

Wenn du deinen Domainnamen vor Kurzem registriert hast oder du die Kontaktdaten geändert hast, wurde an die E-Mail-Kontaktadresse der Domain eine E-Mail gesendet, um deine Kontaktdaten zu überprüfen. Wenn du diese E-Mail nicht erhalten hast oder nicht innerhalb von 14 Tagen auf den Verifizierungslink klickst, sperrt ICANN den Domainnamen.

Sobald die Kontaktdaten verifiziert sind, ist dein Domainname wieder online. Du kannst unter Domains → Kontakte Kontaktinfo bearbeiten nachsehen, an welche Adresse die E-Mail gesendet wurde (und die Daten aktualisieren, um eine neue E-Mail zu erhalten).

Wenn dein Domainname abgelaufen ist, funktioniert deine Website nicht mehr mit diesem Domainnamen. Wenn die Domain bei WordPress.com registriert (gekauft) wurde, kannst du den Domainnamen unter Käufe verlängern. Wenn der Domainname bei einem anderen Anbieter registriert und deinem WordPress.com-Konto zugeordnet wurde, solltest du dich bei deinem Domain-Registrierungsanbieter erkundigen, ob der Domainname noch aktiv ist.

Die Nameserver oder DNS-Einträge deiner Domain sind möglicherweise nicht korrekt eingerichtet. Überprüfe im Domains-Bereich deines Kontos, ob die Nameserver für WordPress.com korrekt eingerichtet sind.

Ich habe einen Domainnamen eingerichtet, warum wird immer noch WordPress.com in der Adresse meiner Website angezeigt?

Überprüfe im Domains-Bereich deines Kontos, ob du deinen Domainnamen als deine primäre Website-Adresse eingerichtet hast.

Kann ich mehr als einen Domainnamen haben?

Du kannst mehrere Domainnamen haben, die auf dieselbe WordPress.com-Website verweisen. Außerdem kannst du über dein WordPress.com-Konto auch mehrere Websites mit verschiedenen Domainnamen haben.

Wenn du möchtest, dass mehrere Domainnamen auf dieselbe WordPress.com-Website verweisen (also all diese Domains exakt denselben Inhalt anzeigen), kannst du über den Domains-Bereich deiner Website zusätzliche Domainnamen registrieren oder zuordnen.

Wenn du dagegen möchtest, dass die Domainnamen unterschiedliche Inhalte anzeigen, sollten sie in deinem Konto für unterschiedliche Websites eingerichtet sein. Keine Sorge, wenn du bereits den Domainnamen für deine bestehende Website registriert hast, kannst du die Domain an eine andere von dir erstellte Website übertragen.

Gehe zu https://wordpress.com/start, um in deinem Konto eine neue Website zu erstellen. Für diese Website benötigst du einen Hosting-Tarif. Wenn du den neuen Domainnamen bereits registriert hast, wählst du die kostenlose WordPress.com-Standardadresse. Klicke anschließend hier, um zu erfahren, wie du den Domainnamen zur neuen Website migrierst.

Wird meine Domain über SSL verfügen?

Ja. Domainnamen von WordPress.com-Websites (die sowohl über Nameserver registriert als auch zugeordnet sind) enthalten alle SSL von Let’s Encrypt.

Weitere Informationen zu SSL

Still confused?

Contact support.